Lightroom 4 mit Macken

Adobe Lightroom 4 ist seit einigen Tagen auf dem Markt und glänzt mit neuen Features. Aber es ist nicht alles Gold was glänzt. So wurden aus den Vorgängerversionen von LR auch hartnäckig einige Bugs übernommen und es kamen ein paar neue dazu. Bevor Sie sich die Haare raufen, lesen Sie hier, welche Käfer Ihnen Adobe frei Haus liefert.

LR 4 – Programmfehler

Die im Modul BIBLIOTHEK eingegebenen Feldbeschriftungen stimmen nicht mit den Feldbeschriftungen im Modul BUCH überein: Wird im Modul BUCH das Feld „Beschriftung“ gewählt, wird anstelle das Feld „Bildunterschrift“ aus den Exif-Daten des Moduls BIBLIOTHEK angezeigt. (Anm.: die Metadaten wurden danach mit Ctrl+S gespeichert).

Noch verwirrender werden die Felder vermischt, wenn man die Bridge CS 5 aufruft und die Feldbeschriftungen vergleicht:

Bridge Feldbeschriftung Angezeigtes Feld aus LightRoom
Autor Ersteller
Autorentitel Berufsbez.
Beschreibung Bildunterschrift
IPTC-Inhalt und Mobile SWF:
Beschreibung Bildunterschrift
Autor Ersteller

Dasselbe Durcheinander tritt in InDesign CS 5 auf, sobald man dynamische Bildbeschriftungen erstellen möchte.

InDesign Feldwahl Angezeigtes Feld aus LightRoom
Beschreibung Bildunterschrift
Autor Ersteller
Ersteller <keine Daten von Verknüpfung>
Titel Titel
Überschrift <Keine Daten von Verknüpfung>, kann nur in Bridge definiert werden

Modul BUCH

Der Befehl „Layout kopieren / Layout einfügen“ im Modul BUCH bezieht sich nur auf die Bildzellen, nicht aber auf die Seitenbeschriftungen. Auch die Fotobeschriftungen fließen nicht ins Layout ein und müssen daher für jede Seite neu erstellt werden.

Da auch keine Möglichkeit besteht globale Hilfslinien im Modul BUCH zu setzen, ist es unmöglich, ein konsistentes Layout für das gesamte Buch zu erstellen. (Zelle > Füllung muß jedes Mal angepasst werden).

Ist das Feld „Seitenbeschriftung“ mit einem Häkchen aktiviert, steht standardmäßig „Photo Title“ im aktivierten Feld. Das ist falsch, da es sich ja um das Feld „Seitenbeschriftung“ handelt und eben nicht um das Feld „Foto Beschriftung >Titel“.( Fotobeschriftung > Beschriftung = Bildunterschrift aus Modul BIBLIOTHEK).

Seitenbeschriftung und speichern als Vorgabe: Wird eine Textstilvorgabe als neue Vorgabe gespeichert und befinden sich in dieser Vorgabe unterschiedliche Schriftattribute in derselben Zelle (fett, kursiv etc.), werden diese nicht gespeichert. Es wird nur die Schriftfamilie (z.B. Calibri) in Regular gespeichert. Fettdruck, Laufweiten etc. werden nicht gespeichert. Dies ist so nicht brauchbar.

Eine freie Skalierbarkeit der Fotozellen ist nicht gegeben (vergrössern) und das Speichern eigener Layouts unter Favoriten nicht möglich. Der Workaround im Modul DRUCKEN, wo man selbst Seiten gestalten kann, indem man z.B. 3 x 3 Fotos auf einer selbst definierten Druckseite im Format 30 x 30 cm kreiert und dann als JPG exportiert, wiederum in LR4 importiert, um diese Datei dann als neues Layout für eine Seite zu verwenden ist unbrauchbar, da zu kompliziert und zu wenig flexibel aus den folgenden Gründen:

  1. Die im Druckmodul eingefügten Fotos sind nicht mehr austauschbar
  2. Die im Druckmodul erstellte Seite ist nicht mit anderen Seiten aus dem Buch austauschbar da sich das Format nicht anpaßt.
  3. Daher ist auch das Hinzufügen eines neuen Layouts auf Basis des erstellten JPGs nicht möglich, weil es ja schlussendlich nur ein JPG bleibt aber keine anpassbaren Layout Funktionen beinhaltet.

Schreibt man Text in der vergrößerten Seitenansicht (Ctrl+I), wird die Textzelle nicht automatisch nach unten gescrollt, wenn der Text den unteren Bildrand erreicht hat. Eine Textkorrektur ist nicht vorhanden und Worttrennungen müssen manuell vorgenommen werden.

Wird ein Foto auf einer Seite eingefügt und anschließend mit „Layout kopieren / Layout einfügen“ dieses Layout über das bereits eingefügte Bild gelegt, wird die Seite nicht mit dem Layout aktualisiert, sondern über das bestehende Layout und das Bild gelegt. Das Bild verschwindet, der Bildzähler wird nicht zurückgestellt und zählt weiter, sobald das Bild noch einmal in das nun ersetzte Layout eingefügt wird. Zusätzlich wird eine bereits erstellte Seitenbeschriftung zurück gesetzt. Lösung: Rechter Mausklick auf die Seite > Seite entfernen. Dadurch wird dann nicht die Seite sondern nur das darüber liegende Layout entfernt.

Layout ist nicht gleich Layout! Bei Klick mit der rechten Maustaste auf eine Seite kann man „Layout kopieren“ wählen um dieses Layout dann auf einer anderen Seite einzufügen. Das funktioniert nur teilweise, denn das, was LR 4 unter dem Begriff Layout versteht, bezieht sich nur auf die Fotozellen auf dieser Seite. Es werden daher weder Bildbeschriftungen noch Seitenbeschriftungen kopiert und eingefügt. Aber wehe man befindet sich auf der Einzelseiten-Ansicht und klickt auf „Layout löschen“. Dann wird das gesamte Buch Layout gelöscht. Pech, wenn man das nicht sofort merkt, weil man in der Einzelseiten-Ansicht ja nur die aktuelle Seite sieht. Mehr als 30 Rückschritte (Ctrl+Z) sind hier nicht möglich. Es gibt auch keine Möglichkeit das Buch manuell zu speichern oder sonst irgendwie zu vorherigen Stadien der Bearbeitung zurück zu gehen.

Die Bildbeschriftungen lassen sich nicht mehr ändern wenn das folgende Vorgehen angewendet wird:

Layout für die Seite bestimmen, Bild einfügen. Bei  „Fotobeschreibung“ ein Häkchen setzen. Rechts davon „Beschriftung“ wählen und unter „Textstilvorgabe“ eine Beschriftung wählen. Die Seite markieren, dessen Layout kopiert werden soll. Rechter Mausklick > Layout kopieren. Zurück auf die vorher erstellte Seite wechseln, diese markieren. Auf der Seite rechter Mausklick > Layout einfügen. Das Foto auf die Bildzelle ziehen. (Bei Layout einfügen wird nur die Bildzelle kopiert, nicht aber das Seitenlayout; d.h. keine Fotobeschriftungen und keine Seitenbeschriftung).

Unter dem Foto steht nun „Photo Title“ wo normalerweise die Fotobeschriftung steht obwohl die Auswahl „Fotobeschriftung“ rechts im Menu nicht mit einem Häkchen aktiviert ist. Die „Seitenbeschriftung“ im Menu ist zwar aktiviert, das Feld selbst gibt aber den Text „Photo Title“ aus.

Klickt man auf die beiden Felder auf der Seite (Fotobeschriftung und Seitenbeschriftung) verschwindet der englische Text.

Öffnet man nun rechts im Menu das PopUp-Feld „Beschriftung sieht man zwar ein Häkchen bei „Beschriftung“, unter dem Foto wird aber der Titel angezeigt. Dies läßt sich nicht mehr ändern.

Leider stehen auch nicht alle von blurb angebotenen Papiersorten und Umschläge in LR 4 zur Auswahl. Wer sein Fotobuch mit Leinen Cover haben möchte, sollte sein Fotobuch nicht über Lightroom zu blurb in Auftrag geben.

Bei der Anzeige einer Doppelseite mit eigenem Layout pro Seite stellt sich unter Ansicht > vergrößerte Seitenansicht der Zoom auf nur eine Seite ein. Ein Lupenwerkzeug wäre hier sinnvoll um allenfalls Bildüberlappungen zwischen zwei Seiten besser kontrollieren und steuern zu können.

Doppelseite mit eigenem Layout pro Seite

Doppelseite mit eigenem Layout pro Seite

Neu gibt es ja die Möglichkeit E-Mails direkt aus Lightroom 4 versenden zu können. Leider funktioniert diese Möglichkeit nicht. Die eingegebenen Adressen in das Adreßbuch Lightroom werden nicht übernommen. Es öffnet sich der E-Mail Handler, in dem man dann die gewünschte E-Mail Adresse eingeben kann und die Mail versenden. Allerdings ist die gesendete E-Mail nicht im Ordner „Gesendet“ (Outlook 2010) sondern einfach weg. Dies bedeutet, daß man keine Kopie der gesendeten Nachricht mehr auf dem PC verfügbar hat.

Im Zusammenhang mit der Erstellung dieser Artikel fiel mir auf, daß die Funktion Print Screen in Photoshop CS 5 nicht richtig funktioniert. Möchte man einen Prt Scr aus Lightroom 4 machen, behält Photoshop die zuerst erstellten Bildschirmkopie. Ein Löschen des Speichers in PS mit > Bearbeiten > Entleeren bringt zwar Abhilfe, es läßt sich aber nachher keine neue Bildschirmkopie mehr erstellen. Lösung: Photoshop muß geschossen und neu gestartet werden.

Offener Brief an Herrn Doelle, Adobe Deutschland

Hallo Herr Doelle,

Ich habe heute versucht für einzelne Seiten einen Hintergrund mit 40% Deckkraft zu erstellen. Abgesehen davon, daß dies bei einzelnen Seiten gar nicht funktioniert hatte, (mit globalem Hintergrund schon, hatte dann aber eine Seitenbeschriftung oben anstatt unten stehen) sind jetzt alle Seiten des Buches weg! Und zwar nicht nur des einen Buches, sondern ALLE SEITEN ALLER ERSTELLTEN BÜCHER in der Sammlung. Auf dem beiliegenden JPG sieht man, daß das linke Icon (alle Seiten anzeigen) aktiv ist und die verwendeten Bilder mit der Zahl in der sie in den Bildzellen verwendet wurden, angegeben sind. Nachdem ich bereits einmal versehentlich das gesamte Layout gelöscht hatte, (es sind nur max. 30 Rückschritte möglich) kam ich auf die Idee mit gedrückter ALT-Taste die bestehende Sammlung erneut auf den Sammlungsordner zu ziehen um so eine Kopie anzulegen, die ich nachher umbenannt habe. Es sind aber wie gesagt alle erstellten Buchsammlungen leer, so daß diese Maßnahme letztendlich auch nichts genützt hat.

Jetzt wollte ich doch noch einmal nachfragen wie eine Firma wie Adobe auf die Idee kommt so einen Schrott auf den Markt zu bringen. So wenig kann eine so schlecht getestete Software gar nicht kosten, daß sie von Leuten, die damit arbeiten müssen, gekauft wird. Oder kennen Sie jemanden, der es sich leisten kann 4 Tage Arbeit einfach in den Müll zu schmeißen? Der Schaden ist angerichtet und ich werde auf keinen Fall Lightroom 4 für irgendwelche Buchprojekte nützen. In dieser Form ist das Buchbastelmodul ja nicht einmal für jemanden brauchbar, der nur 10 Fotos drucken will.

Ich mache Sie der Korrektheit halber darauf aufmerksam, daß ich meine Erfahrungen mit Lightroom 4 auf meiner Website sowie in den einschlägigen Foren publizieren werde. Um Adobe die Möglichkeit einer Stellungnahme zu geben, räume ich Ihnen hierzu gerne eine Frist bis 4. Mai 2012 ein.

Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Modul Bibliothek

Bilder aus der Bibliothek exportieren mit (Bild markieren) rechter Mausklick auf das Bild > Exportieren … > Für E-Mail (Festplatte) > Ordner wählen, funktioniert nicht. Es werden keine bereits in dem gewählten Ordner vorhandene Bilder angezeigt, sondern die Mitteilung „Es wurden keine Suchergebnisse gefunden“.

12 Gedanken zu „Lightroom 4 mit Macken

  1. Guten Tag,

    da ich von PS komme, kaufte ich mir Lightroom bisher nur, um ein aktuelles RAW-Importmodul zu haben und nicht dauernd die gesamte Suite upgraden zu müssen. Allerdings denke ich, das DivOptics oder das neue von Corel eingekaufte After Shot Pro womöglich die bessere Wahl wären, zudem Adobe es vermeidet, neben der unmöglichen, neuen Upgradepolitik, sinnvolle Fuktionalitäten, wie Ebenen, geschweige denn Maskierungs- und Auswahlwerkzeuge in LR zu implementieren.

    Herzliche Grüße, f.f.

  2. Das Problem mit Outlook kann ich bestätigen. Habe mich gerade darüber geärgert, dass ich nicht nachvollziehen kann ob die Mail nun gesendet wurde oder nicht da nichts im Ordner gesendet erscheint.

    Gruss
    Mike

  3. Hallo zusammen,
    ich habe heute versucht ein Buch über Lightroom 4 zu erstellen. Nach etwa 100 Seiten kam ich auf die Idee den Button „Buch speichern und erstellen“ zu drücken. Macht ja Sinn, kann ja was abstürzen. Allerdings kann ich seit dem nicht mehr an dem Buch weiterarbeiten. Wenn ich das Buch auswähle und dann versuche in der Bibliothek eine Bildauswahl anzuwählen legt Lightroom 4 ein neues Buch an. Will ich aber gar nicht. Nein! Ich will an dem gesicherten Buch weitermachen.
    Mach ich was falsch? Intuitive Software sieht jedenfalls anders aus!

    • Seit ich LR4 kenne erstelle ich meine Fotobücher nur noch in InDesign. Toll finde ich, dass es Ihnen überhaupt gelungen ist 100 Seiten in LR zu erstellen! Bei mir haben sich entweder die Seiteninhalte selbsttätig gelöscht oder das Buchmodul ist komplett ausgestiegen. Ich weiss auch nicht, ob da Adobe Nachbesserungen geliefert hat, denn ich habe das Buchmodul seither nicht mehr verwendet.

    • Hallo zusammen,
      nun habe ich das Problem doch noch gelöst. Um weitere Bilder dem Buch hinzuzufügen muss es der Sammlung „Buchtitel“ zunächst hinzugefügt werden. Dann das Buch auswählen. Danach kann man weitere Seiten damit erstellen.
      Der Workflow ist etwas gewöhnungsbedürftig, ich komme aber sonst ganz gut damit zurecht.

      • Wo finde ich denn diese Sammlung „Buchtitel“ ?
        Ich habe das selbe Problem wie du hattest und probiere schon ewig rum. Es wäre nur schade um das Fotobuch, wenn ich keine Möglichkeit zum weiterarbeiten finde. Ein einfacher speicher-button wäre wirklich angebracht…

        • Die Sammlung musst du zuerst erstellen: In der Spalte links bei „Sammlungen“ auf das + Zeichen klicken. Dann > Sammlungssatz erstellen… Benenne den Satz mit z.B. „Bücher“. Dann mit einem rechten Mausklick auf den Sammlungssatz und wähle > Buch erstellen… Dem Buch ebenfalls einen Namen zuweisen, z.B. „Buch 1“. Bei Platzierung wähle: innen und im Wahlfenster gibst du den Sammlungssatz an, den du vorher erstellt hast; in dem Fall „Bücher“. Das war’s auch schon.

  4. Lightroom 4
    Mangelhafter gehts wohl nicht mehr. Ich möchte die bereits angeführten Fehler im Tread nicht noch einmal wiederkauen. Sie berteffen mich wie auch viele andere die sich Lightroom 4 kâuflich erworben haben.
    Aber eines möchte ich Ihnen schon mit auf den Weg geben. Sie verkaufen hier ein von Fehlern gespicktes Produkt die noch nichtmeinmal in Ihrer ersten Lightroomversion aufgetreten sind. Hallo Sie verlangen Geld und das nicht wenig, missbrauchen zahlende Kunden bei Volversionen als Betatester. Wirklich eine Schande.
    Noch ein Tipp: Hände weg von immer Mehr Optionsmöglichkeiten. Fotobuch
    erstellen usw. Funktioniert wie Sie in den div. Treads lesen können mit Ihrem Programm sowieso nicht fehlerfrei. Es gibt am Mark kostenlose Möglichkeiten die in diesem Fall weit besser arbeiten als Sie. Aber man möchte ja offensichtlichbselber fest mitverdienen
    Ich habe abertausende Bilder zu verwalten und auch zu versenden. ich bin seit dem es Adobe gibt Ihr Kunde aber nicht mehr lange.
    Durchforsten Sie Ihre Programme noch vor der freigabe zum Verkauf auf fehler Danke ?
    Stellungname der Verantwortlichen erbeten!!!!!!
    mit nicht freundlichen Grüssen

    G.Wansch

  5. erstes Fotobuch mit Lightroom 4 und schon Ärger:

    mitten im Buch zeigt mir das pdf von einmal ein völlig anderes Seitenverhältnis, weswegen bei blurb 3 Seiten mit dickem, weißen Rand gedruckt wurden.
    Das Fotobuch hat insgesamt 240 Seiten in 13×11´
    Außerdem will das pdf aus welchen Gründen auch immer zwischenzeitlich auf einer Seite den mittleren von 3 Texten nicht generieren. Im Buch bei lightroom ist er zu sehen, im pdf nach 2 Wörtern nicht mehr. wie geht denn das?

    • Um ein Buch in blurb erstellen zu können, benötigt man 2 Dateien. Die eine, in der der Buchinhalt gespeichert ist. Das Layout dieser Datei ist abhängig von der Seitenzahl. Je mehr Seiten (bis zu 440) es umfasst, um so mehr Platz wird im Bundsteg generiert. In der Regel heisst diese Datei „pages“ mit der entsprechenden Erweiterung. Das ist aber noch nicht alles. Die Seitenzahl dieser Datei wirkt sich auch auf das Layout des Umschlages aus. Dies ist die zweite Datei und heisst in der Regel „Cover“ plus Dateierweiterung. Je umfangreicher die Seiten, um so dicker wird ja der Buchrücken. Das bedeutet, dass letztlich die Seitenzahl auch das Layout des Covers beeinflusst. Wird die Cover-Datei aufgrund von einer Seitenangabe mit z.B. 190 Seiten erstellt und die Pages-Datei weist nachher z.B. 400 Seiten auf, erhält man eine Fehlermeldung, da die beiden Dateienbaufgrund der unterschiedlichen Seitanzahlen nicht miteinander kompatibel sind. Wird das Buch in InDesign erstellt, lädt man sich am besten das auf blurb angebotene PlugIn herunter. Man kann dann mit dem zur Verfügung gestellten Layout arbeiten und sich die Dateien „Pages.indd“ sowie „Cover.indd“ erstellen lassen. Womit erstellst du denn Buch und Cover? Welcher PDF Creator? Acrobat Pro? Welche Version?

  6. Betr. Emailen mit LR4 – Ja, da hat uns Adobe wieder mal ein angefaultes Ei ins Nest gesetzt. Umständlicher geht’s nicht und dann auch noch fehlerbehaftet!
    ich benutze seit Lightroom3 das Lightroom- Plugin „Mapimailer“für Windows und bin bisher zufrieden damit. Maile mit Windows live-Email-Programm und hatte noch keine Probleme. LR4 mit Mapimailer flutscht so richtig und ich muß in LR4 auch kein unnötiges Adressbuch erstellen! Die Mail landet dann auch vollständig im Ordner (Gesendete Objekte) Mapimailer kann ich nur empfehlen!

    Gruß Norbert Franek

  7. Betr.Lightroom 4-5
    mittlerweile funktioniert das Mailen von Fotos als Anhang auch mit Lightroom gut. Ein neues Adressbuch muss auch nicht unbedingt angelegt werden, das kann man im Emailprogramm erledigen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.